Home

Jana Thumann

Zum Forst 81

24145 Kiel

Kontakt: jana.thumann@t-online.de

Wir sind auch bei facebook

Zählerstand 14.11.208:

200.820

Die zweiten Hunderttausend sind erreicht.  

------------------------------------------

Zählerstand 23.12.2016:

100.003

Die ersten Hunderttausend sind rum.

Weiter geht's!  

------------------------------------------

21. bis 22. Mai 2016 "Tag des Pferdes" auf dem Andalusiergestüt Polenz bei Leipzig

 

"PRO PFERD" gelebt - eine nahezu unwirklich schöne Veranstaltung an einem fast andalusischen Ort in Sachsen ...

 

Wir sind wohlbehalten wieder zurück aus dem malerischen Polenz bei Leipzig in Sachsen und lassen diese Eindrücke und positiven Gefühle auf uns wirken.

 

Es fällt sehr schwer, dieses Lebensereignis in die passenden Worte zu kleiden, ohne dass es sich übertrieben-kitschig-abgehoben anhört oder liest. 

 

Zum Gestüt und Veranstaltungsort:

 

An sich haben Ingo und ich uns schon fast damit abgefunden, dass große Betriebe eben "wirtschaftlich & praktisch" sein müssen und dass sich das meist nicht unbedingt mit den Bedürfnissen der einzelnen Tiere decken kann ...

 

Zum Glück ( !!! ) hat uns das Schicksal zum Andalusiergestüt Polenz von Frau Almuth Schneider Matson geführt und dankbar wurden wir vom Leben eines Besseren belehrt!

 

Dieser Ort ist verzaubert von Liebe, Respekt und Achtung vor Tier und Mensch unabhängig von Rasse, Klasse, Einkommen, Alter ... etc. usw.

 

Das Gestüt ist das zweitgrößte für spanische Pferde in Deutschland und beherbergt neben 60 Pferden auch 25 Hunde aus dem Tierschutz.

 

Die Anlage ist einer Gärtnerei gleich und wir haben selbst beim penibelsten Blick KEINE Ecke gefunden, in der es nicht schön war. 

 

Alle Pferde, auch die 23 Hengste, gehen auf die Weide. Der dies- und Dreijährige Körsieger geht selbstverständlich auch mit einem Kumpel raus und steht nicht isoliert. Die Stallungen verfügen über eine 7,50 m breite Stallgasse ( !!! ) und lassen viel Sicht- und Sozialkontakte zu.

 

Bei andalusisischen Wetterverhältnissen von über 30 Grad waren die Weiden noch sehr gut im Bewuchs und grün. Trotzdem war auf jeder Weide ein stets gut gefüllter Fressstand mit feinstem Heu!

 

Drei Tage haben wir nur glückliche Tiere und Menschen gesehen. Eine fantastische Gastgeberin, welche selbst nach einem harten Tag noch die Gießkanne für die unzähligen Pflanzen schwingt sowie ein SO nettes und bescheidenes und fachkompetentes Team! Die Stallungen waren stets "bewacht" und Zuschauer konnten draußen unzählige Pferde sehen und teils auch anfassen; in den Ställen war für die Gastpferde gesorgt, es herrschte Ruhe und eine gepflegte Athmosphäre! Wundervoll!  

 

Liebe Leute, das müsst Ihr sehen und erleben und FÜHLEN!

 

Der Betrieb bietet viele Dienstleistungen und Service an. Der Link zur Gestütsseite ist unten, einfach draufklicken und Ihr seid da.

 

Und nun zur Veranstaltung:

 

Wir haben noch nie eine so entspannte und zugleich qualitativ hochwertige Veranstaltung er- und gelebt!

 

Das Reiten bzw. die Vorstellungen der Pferde erfolgten ausnahmslos PRO PFERD!

 

Ingo und Odin & me fuhren am Freitagmittag von Kiel nach Polenz und trafen dort gegen kurz vor 22 Uhr ein. Es wartete bereits eine wunderschöne Box für den Odin mit reichlich feinstem Heu, dick eingestreut.

 

Wir wurden dann zur Pizza im Garten eingeladen und trafen auf viele der bereits angereisten Mitreiter aus dem In- und Ausland.

 

Das Wetter war unwirklich andalusisch schön, abends noch knapp 25 Grad, das kalte frisch-gezapfte Bier zischte und die Pizza war hervorragend.

 

Kaum zu toppen war dann noch unser Appartement :-)  So starteten wir dann ausgeruht und erholt in den Samstag und Sonntag.

 

Odin war sehr gut drauf und hatte mit der Hitze (wir hatten über 30 Grad) keine Probleme! Auch mit seinen 21 Jahren ist er in super Form; besser als das Frauchen ;-) Das Gestüt animierte ihn in vielerlei Hinsicht und anfangs hatte Odin doch ein wenig seine eigene Vorstellung vom "Tag des Pferdes" ;-)

Zum Glück gehört er zu der Sorte "klarer Hengst" und blieb trotz rossiger Stuten im Umland bestens handelbar und einsatzbereit auf den Punkt. Immer wieder kann ich nur betonen, wie wichtig ein gesundes und kopfklares Pferd ist. Nach 7 Stunden Hängerfahrt ruhig im Gaststall fressend und schlafend, ausgeruht und erholt in die Ritte gehen, den Tag an der Hand oder am Hänger an der frischen Luft verbringend mit viel "Guck-Programm" und Unterhaltung genoss Odin die Veranstaltung in vollen Zügen. Und wir - Ingo und ich - genossen die Zeit mit dem Pferd; er gehört doch zur Familie und das Draußenleben am Pferdehänger hat seinen eigenen Charme ;-)

 

Wir zeigten täglich zwei klassisch-barock orientierte Auftritte. Am Sonntag hatten wir auch unser von Ingo selbst gebautes Podest dabei. 

 

Vom reiterlichen Gefühl waren wir am Sonntag besser als am Samstag.

 

Eine Pferdedusche war auch vorhanden, so dass wir uns immer wieder erfrischen konnten :-)

 

Sonntagabend ging es dann gegen 20 Uhr zurück gen Norden bei noch 25 Grad. Gegen 02:30 Uhr in der Nacht trafen wir in Kiel auf der kleinen Farm bei 15 Grad wieder ein.

 

Montagmorgen ging der Odin wie immer auf seine Koppel und sauste fröhlich los zu seinen benachbarten Kaltblüterfreunden. Der Zustand meiner Pferde nach einem Turnier und einer Show (Training etc. was auch immer) ist für mich der entscheidende Faktor zur Belastungsgrenze. Insofern ist der unspektakuläre Moment des "Auf-die-Weide-Entlassen" für mich selbst immer DER Prüfstein und ich bin innerlich ein wenig gespannt. Aber - alles gut!

 

Danke für diese Lebenshighlight! Es wird langfristig anhaltend inspirieren und ich bin animiert, noch klarer gerade in der Pferdewelt weiterzugehen. Es gibt dieses feine, kleine und so gute, positive "Pro-Pferd-Netwzerk", welches es gilt, auszubauen, zu finden, zu unterstützen und zu erweitern. Also los!    

 

----------------------------------------------------------------------------------------

 

Terminankündigung VOR der Veranstaltung:

 

Wir freuen uns sehr über die Einladung! Vielen Dank an das Gestüt Polenz für diese tolle Gelegenheit :-)

 

Odin & Jana werden im Rahmen der zweitägigen Veranstaltung auf dem Gestüt täglich zwei Solo-Showauftritte haben und ein wenig aus dem klassisch-barocken Repertoire zeigen. 

 

Es wird eine tolle und bunte Veranstaltung. Der Weg lohnt sich! Hinzu kommt auch noch, dass der Erlös an eine persönlich-bekannte Tierhilfsorganisation in Griechenland geht! Also für die Kritischen unter Ihnen: Geld & Hilfe kommen an!

 

Seien Sie dabei und genießen einen oder sogar zwei unterhaltsame, lehrreiche und beeindruckende Tage mit vielen schönen Pferden, netten Menschen und jeder Menge fachlichem Austausch! Und "tun Sie dabei Gutes" - so ganz nebenbei ;-)

 

 

Klicken Sie bitte einfach auf dieses Bild und Sie werden zur Seite des Gestüts weitergeleitet!